Kinderzahnheilkunde

 

"Gibt es was schöneres als das Lachen eines Kindes?"

 
Auch die Milchzähne sollen gut versorgt sein! Die Behandlungsform und Therapie ist dem bleibenden Zahn ähnlich aber aufgrund der unterschiedlichen Morphologie und Besonderheiten in Aufbau und Struktur des Milchzahnes doch verschieden.
 
 

Füllungen

Bei Kindern verwenden wir ausschließlich weißes Composit oder Compomer. Dies ist seit Jahren Mittel der Wahl, da die Haftung und Stabilität des Zahnes sichergestellt werden kann. Hierfür wird das gereinigte Loch mit einem speziellen Kleber, dem Adhäsiv und anschließenden mit dem zahnfarbenen "Kunststofffüllung" versorgt. Bei Karies im Milchgebiss darf nicht lange gewartet werde, da durch die grobe Struktur dies bald zu einer Nerventzündung führen kann.
 

Wurzelamputationen

Kommt es zu einer Entzündung des Nervs, kann der obere Teil des Nerv-Gefäß-Bündels entfernt werden. Wenn die Keime nicht in die Kanälchen eingedrungen sind, wird die Wundstelle anschließend dicht verschlossen und der Zahn kann mit einer Milchzahnkrone versorgt werden.
Ist die Entzündung bereits in die tieferliegenden Kanälchen eingedrungen ist eine Wurzelkanalbehandlung wie bei den bleibenden Zähnen wenig sinnvoll. Studien zeigten eine hohe Misserfolgrate und zum Schutz des darunterliegenden bleibenden Zahnes sollte hier der Milchzahn lieber entfernt werden. Wird hier der Milchzahn nicht behandelt bleibt eine ständige Entzündung an dem noch nicht durchgebrochenen Zahn und führt zu Entwicklungsstörungen. Folge ist ein manchmal fleckig-gelb durchbrechender bleibender Zahn -Turner Zahn. 
 

Milchzahnkronen - was ist das?

Diese "Prinzessinenkröchen" oder "Ritterzähne" sind vorgefertigte Kronen aus Stahl. Bei größeren Defekten der Zahnsubstanz unter anderem auch nach einer Wurzelamputation empfiehlt es sich diese Kronen und somit den gesamten Zahn zu überkappen. So kann die Bruchgefahr minimiert werden und der Zahn ist, bis er natürlich in der Wechselphase ausfällt, geschützt. Inzwischen gibt es auch zahnfarbende Milchzahnkronen, die allerdings noch nicht den gleichen medizinischen Langzeiterfolg haben. Stahlkronen werden nur bei den hinteren Backenzähnen verwendet, da diese Zähne für den Platzbedarf und Sicherstellung des regelrechten Durchbruchs der bleibenden Zähne wichtig sind. 
 
 

Lückenhalter - was ist wenn ein Zahn fehlt?

Wenn ein Milch-Backenzahn verloren geht muß die Lücke offengehalten werden um den Platzbedarf der noch durchbrechenden bleibenden Zähne sicherzustellen. Sollte dies nicht beachtet werden kann der letzte Milchbackenzahn oder der erste neue bleibende Zahn, der mit ca. 6 Jahren kommt die Lücke einengen. Folglich kann der neue Zahn nicht an seinem vorgesehenen Platz rauskommen und eine langwierige, aufwendige Zahnregulierung wird notwendig. Im schlimmsten Fall findet er garkeinen Platz und muß chirurgisch entfernt werden. Um diesen Platz bei den Seitenzähne aufzuhalten gibt es bei einem verlorenen Zahn kleine Ringe mit einer Schlinge, die den Abstand sichern. Dies wird fest eingebracht und stört die Kinder in der Regel nie. Bei Verlust von mehreren Zähne pro Seite ist nur noch eine herausnehmbare Spange möglich, die nachts getragen werden muß.
 
 
 
 
 

Kontakt

Dres. Schaubmayr
Almstr. 1, 4121 Altenfelden

07282 - 5381

© 2015 by Dres. Schaubmayr

Erstellen Sie Ihre Website gratis!Webnode